Skip to content

Eine stabile und zuverlässige Lösung für J. de Koning

Der moderne Cash & Carry-Großhandel von J. de Koning liegt an der niederländischen Autobahn A4, zentral zwischen drei großen Blumenversteigerungen. einem idealen Standort, der für alle Floristen in der ganzen Region bestens erreichbar ist. Der Großhandel verfügt über einen 600 m2 großen gekühlten Verkaufsraum, in dem täglich ein sehr breites Sortiment an Schnittblumen, Pflanzen, Blattgrün, Zubehör, Verpackungsmaterialien und weiteren Floristikartikeln angeboten wird.
John de Koning, Eigentümer des Unternehmens, setzte sich bei der Suche nach einem neuen Softwarelieferanten mit uns in Verbindung. Weil der frühere Lieferant den Betrieb einstellte, wurde das bislang genutzte System nicht mehr unterstützt und weiterentwickelt. Die Firma J. de Koning war an NEXT interessiert und entschied sich nach einem Kennenlerngespräch mit ALFA und einer Präsentation, auf NEXT umzusteigen. Amerik hat dieses Projekt in Angriff genommen und NEXT implementiert. Lesen Sie unten, was der Kunde wünschte, und wie wir diesen Wunsch ausgearbeitet haben.

Kundenwunsch

  1. Eine neue Software, weil die alte Software nicht mehr weiterentwickelt wurde
  2. Ein Softwarelieferant mit persönlichem Kontakt
  3. Eine zuverlässige und benutzerfreundliche Lösung

Lösung

Das alte Softwareprogramm wurde durch das neue NEXT-System ersetzt. Der Verkauf verläuft über den browser-basierten Webclient mit neuen Tablets. Diese Tablets werden auch zur Durchführung von Kommissionierungsaufträgen, Vorratsverwaltung und Inventarisierung genutzt. Der neue Webshop wurde vollständig im Corporate Design von J. de Koning implementiert und geliefert.
Außerdem haben wir das drahtlose Netzwerk in den Büros und im Cash & Carry-Markt angelegt. Wir haben am Schalter Computer und Drucker aufgestellt, Maßnahmen für die Sicherheit des Netzwerks durchgeführt und alle E-Mail-Dienste installiert.

Ergebnis

Durch die Inbetriebnahme des benutzerfreundlichen NEXT-Systems hat J. de Koning einen großen Schritt auf dem Gebiet Vorratsverwaltung und Verkauf gesetzt. Mit dem NEXT-System wurden mehr Abläufe automatisiert. Dies hat – in Kombination mit dem effizienten Arbeitsverfahren – dazu geführt, dass die Mitarbeiter schneller und adäquater arbeiten. Durch die Verwendung von Tablets für Kommissionierung und Vorratsverwaltung wurde die Betriebsführung optimiert, ohne dass die bisherige bekannte Arbeitsweise allzu sehr verändert wurde.

Weitere Schritte

Die Firma J. de Koning hat noch einige Wünsche, um den Einsatz des Systems noch weiter zu vereinfachen, beispielsweise eine Erweiterung der Suchfunktion und das Anzeigen von mehr Fotos pro Block. Alle Wünsche wurden notiert und werden zum „Wishlist Board“ unserer Entwickler hinzugefügt.
Ein anderer Wunsch ist es, mehr Einsicht in Daten zu erhalten, beispielsweise in Produktdaten und das Kundenverhalten. Mit unserem Business Intelligence Tool werden betriebliche Daten aus NEXT gesammelt und in Berichte in verschiedenen Visualisierungen umgesetzt. Diese Funktion werden wir weiter ausarbeiten.

Reaktion von John de Koning

„Weil unser bisheriger Softwarelieferant seine Tätigkeit einstellte und das System nicht mehr unterstützt und weiterentwickelt wurde, suchten wir einen neuen Lieferanten. Wir hatten schon von NEXT gehört und haben uns daher mit ALFA PRO in Verbindung gesetzt. Daraufhin folgte ein angenehmes Gespräch und eine interessante Präsentation von NEXT in der Geschäftsstelle von ALFA. Unser erster Eindruck war positiv, das System sah innovativ und durchdacht aus und wir hatten bei ALFA ein gutes Gefühl. Darum haben wir uns für NEXT und ALFA entschieden. Martien Akerboom, der bei uns für die Abläufe im Cash & Carry verantwortlich ist, hat das Projekt zusammen mit Amerik in Angriff genommen.

Um ehrlich zu sein: Ich habe mir vorher Sorgen wegen des Wechsels auf ein neues System gemacht denn eine solche Umstellung ist sehr komplex. Aber die Vorbereitung war gut und Amerik hatte schon vieles im Voraus geregelt, sodass das Implementierungsprojekt eigentlich problemlos verlief. Nach der Implementierung mussten wir uns zuerst noch mit der neuen Form der Kommunikation vertraut machen. Die Abteilung Servicedesk arbeitet anders und strukturierter, als wir es von unserem vorherigen Softwarelieferanten gewohnt waren. Um die Priorität einer Frage oder eines Problems einzustufen, wird ein Ticketsystem genutzt. Aber kürzlich haben wir gemerkt, dass diese Vorgehensweise sehr gut funktioniert und dass Probleme, die nicht lange warten können, schnell gelöst werden.

Für unsere Mitarbeiter war der Wechsel auf das neue System ziemlich spannend, aber es läuft sehr gut. NEXT ist benutzerfreundlich und im Rückblick kann ich sagen, dass der Umstieg auf NEXT viel problemloser verlaufen ist als gedacht.
Wir sind sehr zufrieden mit NEXT – unser erster Eindruck hat sich also bestätigt. Das System ist stabil und daher zuverlässig, und das finden wir ganz wichtig.“

Schauen Sie sich all unsere IT-Projekte an

Mehr News-Berichte sehen

Zeitnahe NEXT-Umsetzung bei Liberty Flowers

Wir sind ALFA PRO, der Spezialist für Softwarelösungen für den Floristik- und…

Van Starkenburg & Zn – stolz auf unseren NEXT ‚Botschafter‘!

Die Familie Van Starkenburg, die unter dem Namen 'Stark in Blumen' firmiert,…

NEXT ein großer Fortschritt für C. van der Meij & Zn

Das Familienunternehmen C. van der Meij & Zn mit Sitz auf dem…

Nieuwkoop Blumen und Floral Special wählte ALFA erneut mit NEXT

Nieuwkoop Flowers mit Sitz in Naaldwijk ist weltweit als Importeur und Exporteur…